zukunft.niedersachsen

Schachfigur "Pferd"

2023 starteten Landesregierung und VolkswagenStiftung das neue Förderprogramm für Forschung und Lehre in Niedersachsen. Gegenwärtig werden drei Schwerpunkte gezielt gefördert: Digitalität, Transformation und Spitzenforschung.

Das gemeinsame Ziel des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur und der VolkswagenStiftung ist es, Niedersachsen im nationalen und internationalen Wettbewerb als Wissenschaftsstandort deutlich sichtbarer zu machen. Ein hochkarätig besetzter Strategiebeirat begleitet die Umsetzung. Beteiligt sind auch die Wissenschaftliche Kommission Niedersachsen sowie das Innovationszentrum Niedersachsen. zukunft.niedersachsen ersetzt seit 2023 das Vorläuferprogramm "Niedersächsisches Vorab".

Schwerpunkte 

Digitalität

Es besteht die Chance, Niedersachsen als digitalen Wissenschaftsstandort von nationaler Bedeutung zu etablieren. Die Dachinitiative "Hochschule.digital Niedersachsen" bietet dafür bereits eine landesweite Struktur zum gemeinsamen Handeln aller niedersächsischen Hochschulen. Im Mittelpunkt stehen Investitionen in zukunftsorientierte, digitale Lehr-, Lern- und Prüfungsformate. Forschungen im Feld von Künstlicher Intelligenz, von Quantencomputing sowie das Forschungsdatenmanagement als künftige Schlüsselressource für Wertschöpfung, werden mit Anwendern in Wirtschaft, Verwaltung und Kultur verknüpft und gemeinsam gefördert. 

Transformation

Auf der Grundlage von Analysen der Wissenschaftlichen Kommission Niedersachsen werden thematische Schwerpunkte gebildet und mit Verbund- und Projektförderung deutlich profiliert.  

  • Energie- und Mobilitätswende
  • Ressourcenschonendes Wirtschaften
  • Gesundes Leben – gesunde Lebensräume
  • Kompetenz und Wissen

Spitzenforschung

Mit einem Sofortprogramm werden jene Universitätsstandorte in Niedersachsen unterstützt, die das Potential haben, mit herausragenden Forschungskonzepten auch im internationalen Wettbewerb zu überzeugen. Zudem werden auch in Zukunft Mittel bereitgestellt, um in definierten Feldern die besten Forschenden aus dem In- und Ausland nach Niedersachsen zu holen. 

Einige Fördermaßnahmen aus dem früheren Programm "Niedersächsisches Vorab" laufen auch unter zukunft.niedersachsen weiter. Wichtiger Hinweis: Weitere Förderangebote finden Sie auf den Seiten des Niedersächsischen Wissenschaftsministeriums.

Aktuelle Förderangebote

  • Antragstellung jederzeit

    zukunft.niedersachsen: Digitalität der wissenschaftlichen Bibliotheken

    Förderangebot für wissenschaftliche Bibliotheken und Bibliotheksverbünde des Landes Niedersachsen

    Mehr erfahren
    • Fachgebiete: alle
    • Art der Förderung: Forschungsprojekte
  • Die Antragstellung sollte erst nach einer Beratung durch die VolkswagenStiftung erfolgen.

    zukunft.niedersachsen: Niedersachsen-Professur

    Die "Niedersachsen-Professur" adressiert Ausnahmewissenschaftler:innen , die durch fachliche Exzellenz in Kombination mit langjähriger (Führungs-)Erfahrung im Wissenschaftssystem in herausragendem Maße profil- und strukturbildend für den Hochschulstandort und darüber hinaus wirken können.

    Mehr erfahren
    • Fachgebiete: alle
    • Art der Förderung: Personenförderung – zusätzliche Ausstattungsmittel
  • Stichtag für Veranstaltungen: drei Monate vor dem geplanten Veranstaltungsbeginn

    zukunft.niedersachsen: Stärkung und Vernetzung der empirischen Bildungsforschung in Niedersachsen

    Antragsberechtigt sind Hochschulen des Landes Niedersachsen (Anschubfinanzierung von Professuren) bzw. promovierte Wissenschaftler:innen (Veranstaltungen).

    Mehr erfahren
    • Fachgebiet: Empirische Bildungsforschung
    • Art der Förderung: Anschubfinanzierung W2 Professuren; Wissenschaftliche Veranstaltungen
  • 31. Mai 2024 Stichtag für Anträge aus den Geistes- und Sozialwissenschaften

    zukunft.niedersachsen: Forschungskooperation Niedersachsen - Israel

    Das Programm fördert herausragende Forschungsprojekte, die von Wissenschaftler:innen niedersächsischer und israelischer Hochschulen und Forschungseinrichtungen gemeinsam durchgeführt werden.

    Mehr erfahren
    • Fachgebiete: Geistes- und Sozialwissenschaften (Ausschreibung 2024)
    • Art der Förderung: Forschungsprojekte
  • 01. Juni 2024 Stichtag, vorherige Beratung durch die VolkswagenStiftung empfohlen

    zukunft.niedersachsen: Niedersachsen-Impuls-Professur

    Die "Niedersachsen-Impuls-Professur" adressiert Wissenschaftler:innen gegen Ende der frühen Karrierephase bis maximal 10 Jahre nach Ende der Promotion. 

    Mehr erfahren
    • Fachgebiete: alle
    • Art der Förderung: Zusätzliche Ausstattungsmittel, ggf. eigene Stelle
  • 30. Juni 2024 Stichtag

    zukunft.niedersachsen: Innovative Diagnostik- und Therapieansätze zur Bekämpfung Seltener Erkrankungen

    Das Förderangebot im Rahmen von zukunft.niedersachsen richtet sich an Professor:innen und Postdocs an niedersächsischen Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. 

    Mehr erfahren
    • Fachgebiete: Seltene Erkrankungen, Personalisierte Medizin, Biomedizin, Biotechnologie, Bioinformatik, Datenwissenschaften
    • Art der Förderung: Verbund- und Einzelvorhaben
  • 12. Juli 2024 Stichtag

    zukunft.niedersachsen: Potenziale strategisch entfalten

    Niedersächsische Hochschulen erhalten Förderung für ihre strategische Profilschärfung.

    Mehr erfahren
    • Fachgebiete: alle
    • Art der Förderung: Umsetzung von Strategiekonzepten zur Stärkung der einzelnen Hochschulen
  • Stichtag war der 30.11.2023

    zukunft.niedersachsen: Wissenschaftsräume

    Antragsberechtigt sind die niedersächsischen Hochschulen nach §2 NHG.

    Mehr erfahren
    • Fachgebiet: alle
    • Art der Förderung: Forschungsprojekt; Kooperationsvorhaben mit Partnern in Niedersachsen

Finanzierung von zukunft.niedersachsen

Der weit überwiegende Teil der Fördermittel von zukunft.niedersachsen resultiert aus dem Gegenwert der jährlichen Dividende auf nominal 30,2 Millionen VW-Treuhandaktien des Landes Niedersachsen, die dem Gewinnabführungsanspruch an die VolkswagenStiftung unterliegen. Dazu kommen Mittel von fast 580 Mio. Euro an Sonderdividende aus dem Börsengang der Porsche AG. Satzungsgemäß sind die Fördermittel an wissenschaftliche Einrichtungen im Land Niedersachsen zu vergeben. Hierzu legt die Niedersächsische Landesregierung dem Kuratorium der Stiftung zumeist im Sommer und im Herbst Verwendungsvorschläge vor. Im Berichtsjahr 2022 standen insgesamt 237,3 Mio. Euro zur Verfügung.

Newsletter zukunft.niedersachsen

Melden Sie sich hier an für den Newsletter zukunft.niedersachsen vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und der VolkswagenStiftung

Hier geht's zur Anmeldung
Frau mit Kescher

Bislang geförderte Projekte

Unter "Bewilligungen" finden Sie eine Übersicht über bisher geförderte Projekte. Die durch die Stiftung positiv begutachteten Projekte in den einzelnen Ausschreibungen finden Sie in unserer Projektdatenbank.